Lünen, 29.07.2019

Brand eines Bauernhofs in Lünen - Alstedde

Feuerwehr und THW bekämpften am 28. und 29.07.2019 den Brand eines Bauernhofes in Lünen-Alstedde

Radlader und Bagger arbeiten Hand in Hand

Radlader und Bagger arbeiten Hand in Hand

Die Berufsfeuerwehr Lünen, alle sieben ehrenamtliche Löschzüge der Stadt, sowie die THW Ortsverbände Lünen, Herne, Münster und  Dortmund waren im Einsatz. Ein leerstehendes Wohngebäude und angrenzende Stallungen standen lichterloh in Flammen. In Folge des Feuers stürzten Gebäude teilweise ein.

Die Aufgabe des THW war die großen Mengen gelagertes Stroh aus dem Gebäude zu räumen und zum ablöschen auf eine angrenzende Wiese zu fahren.Da die Bergungsräumgeräte Dortmund und Lünen zur Reparatur in den Werkstätten waren, kamen die THW Fachgruppen Räumen aus Herne mit einem Bergungsräumgerät (Radlader) und die Fachgruppe aus Münster mit einem Bagger zur Hilfe. Die Kombination dieser beiden Geräte sorgte für einen zügigen Einsatzerfolg.

Im weiteren Einsatzverlauf kam auch der Baufachberatertrupp aus dem OV Dortmund zum Einsatz. Es musste die Restragfähigkeit der Gebäudeteile beurteilt werden.

Der Einsatz endete für das THW nach rund 22 Stunden am Montag, den 29.05.2019 gegen 15.00 Uhr. Die Feuerwehr Lünen ist als Brandwache weiterhin im Einsatz.

Wir bedanken uns bei der Feuerwehr Lünen und den THW Ortsverbänden Herne, Dortmund und Münster für die reibungslose Zusammenarbeit.


  • Radlader und Bagger arbeiten Hand in Hand

  • Radlader und Bagger arbeiten Hand in Hand

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: