Münster, 16.10.2011

Seminar Räumen Basis II des THW-Landesverbandes NRW in Münster-Handorf erfolgreich durchgeführt

Wie in den vergangenen Jahren auch, trafen sich Räumgruppen des Technischen Hilfswerkes (THW) aus dem Landesverband Nordrhein Westfalen, um ein gemeinsames Ausbildungswochenende auf dem THW-Übungsgelände in Münster-Handorf durchzuführen. Am Nachmittag des 14.10.2011 kamen die Fachgruppen Räumen aus den Ortsverbänden Bünde, Lünen, Moers und Münster im Übungsgelände an.

Der zweite Träger ist eingesetzt

Der zweite Träger ist eingesetzt

Mitgebracht wurden 4 komplette Züge (Kipper und Tieflader) sowie 3 Radlader Zettelmeyer 1802 und der neuen Radbagger Liebherr A314 aus dem Ortsverband (OV) Münster. Nachdem die Quartiere bezogen waren, wurden die Helfer über die anstehenden Ausbildungen informiert. Im Rahmen des Übungswochenendes sollte eine Übungsstrecke für Brücken- und Stegebau erstellt werden. Damit am Samstag direkt mit den Arbeiten angefangen werden konnte, wurden noch am Freitag Abend zwei große und schwere Betonteile mittels zweier Radlader bewegt. Auch musste für diese Übungsanlage das Niveau berechnet und entsprechend ausgekoffert werden.

Leider wurde am Samstag Vormittag die Fachgruppe Räumen aus dem OV Moers abberufen, so dass die anstehenden Arbeiten mit den verbleibenden 3 Ortsverbänden erledigt werden mussten. Durch das beherzte Anpacken aller Helfer konnte am Samstagabend trotzdem die Erledigung der Arbeiten vermeldet werden.

Am Sonntag Vormittag konnten sich die Teilnehmer - nachdem aufgeräumt und die Ausstattung wieder verlastet worden war - noch eine Vorführung von Christoph Willmann (OV Lünen) ansehen. Gezeigt wurde die einfache, aber effektive Rettung eines bewusstlosen Fahrers - auch unter Atemschutz - aus dem Bergungsräumgerät Zettelmeyer 1802. Gegen 12.00 Uhr verließen alle Teilnehmer das Übungsgelände in Münster-Handorf und traten ihre Heimreise an.

Die Fachgruppe Logistik des THW-Ortsverbandes Münster sorgte wieder für das leibliche Wohl der Helferinnen und Helfer. Auch der Materialerhaltungstrupp der Logistik (Log-M) aus Münster nahm an dem Wochenende teil. Neben der eigenen Ausbildung musste die Log-M verschiedene kleine Reparaturen an Anhängern und Gerät durchführen. Für eine mögliche Erstversorgung von verunfallten oder verletzten Helfern stellte die Johanniter Unfallhilfe Münster (JUH) einen Rettungswagen samt Besatzung bereit.

Veranstaltet und finanziert wurde das Ausbildungswochenende erneut vom THW-Landesverband Nordrhein-Westfalen. Die Organisation lag, wie in den vergangenen Jahren auch, in den Händen der Fachgruppe Räumen aus Münster. Diese wurde bei den Vorbereitungen von den Kollegen in der THW-Geschäftsstelle Münster unterstützt.
 
Bei allen beteiligten Einheiten und Personen möchten wir uns für das erfolgreiche Gelingen des Wochenendes recht herzlich bedanken. Besonders möchten wir uns für die Unterstützung bei der Fachgruppe Logistik, der Geschäftsstelle Münster, dem Landesverband NRW und der Johanniter Unfallhilfe bedanken.



Text: Hartmut Firch, Carsten Hagenbach
Bilder: Marcel Firch, Carsten Hagenbach (OV Münster)


  • Der zweite Träger ist eingesetzt

  • Der zweite Träger ist eingesetzt

  • Der dritte Träger wird an seinen Bestimmungsort gebracht

  • Der dritte Träger wird an seinen Bestimmungsort gebracht

  • Retten eines verunfallten Fahrers aus dem Bergungsraumgerät <br /> (Fahrer dargestellt durch einen Junghelfer)

  • Retten eines verunfallten Fahrers aus dem Bergungsraumgerät
    (Fahrer dargestellt durch einen Junghelfer)

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: