Lünen, 28.03.2021

Ein Tag der Superlative – THW im Kreis Unna unterstützt Sprengung eines alten Steinkohlekraftwerks

Im Auftrag der Bezirksregierung Arnsberg unterstützten 116 Einsatzkräfte des THW am vergangenen Sonntag den reibungslosen Ablauf bei der Sprengung eines Steinkohlekraftwerks in Lünen-Lippolthausen.

Schornstein wird gesprengt, Foto: THW / Jörg Prochnow

Schornstein wird gesprengt, Foto: THW / Jörg Prochnow

An insgesamt 59 Sperrstellen sorgten sie dafür, dass sich ab 8:00 Uhr keine unbefugte Person mehr im Sicherheitsbereich befand. Bedingt durch die Corona-Pandemie wurde außerhalb des eigentlichen Sicherheitsbereiches ein weiterer Sperrradius eingerichtet, um die Ansammlung von Schaulustigen im direkten Umfeld zu verhindern. Neben dem THW wurden für diesen Bereich Kräfte eines privaten Sicherheitsdienstes sowie von Polizei und Ordnungsamt eingesetzt.
Gesprengt wurden an diesem Tag der 240m Schornstein, die Rauchgasentschwefelungsanlage, ein Kesselhaus sowie zum Abschluss der 110m hohe Kühlturm. Alles zusammen ergibt so die größte Gebäudesprengung des Jahres 2021.

THW Unterkunft wurde zum Bereitstellungsraum der Feuerwehr Lünen

Durch den Sicherheitsbereich wurde das Gewerbegebiet Frydagstraße, in dem sich auch der Ortsverband Lünen befindet, zur Insel. Um bei einem Alarm innerhalb des Gewerbegebietes reagieren zu können, verlegte ein Löschzug der Feuerwehr Lünen auf die THW-Liegenschaft und verweilte dort bis zur Auflösung aller Straßensperren.

Nach über sieben Stunden Einsatz konnten gegen 13:00 Uhr alle Sperrungen aufgehoben werden und Thomas Wittmar (Einsatzleiter THW) beendete den Einsatz mit einem positiven Resümee.

Neben der größten Sprengung war dies auch der größte THW-Einsatz auf Lüner Stadtgebiet. Die eingesetzten Kräfte kamen aus den Ortsverbänden Kamen-Bergkamen, Lünen, Unna-Schwerte und Werne.


  • Schornstein wird gesprengt, Foto: THW / Jörg Prochnow

  • Schornstein wird gesprengt, Foto: THW / Jörg Prochnow

  • THW-Führungsstelle am Rande des Sicherheitsbereiches, Foto: THW / Jens Norek

  • THW-Führungsstelle am Rande des Sicherheitsbereiches, Foto: THW / Jens Norek

  • Fahrzeuge der Feuerwehr stehen auf dem THW-Gelände in Bereitschaft, Foto: THW / Christoph Willmann

  • Fahrzeuge der Feuerwehr stehen auf dem THW-Gelände in Bereitschaft, Foto: THW / Christoph Willmann

  • Sicherheitseinweisung, Foto: UG Hagedorn

  • Sicherheitseinweisung, Foto: UG Hagedorn

  • Schornstein bricht kontrolliert zusammen, Foto: UG Hagedorn

  • Schornstein bricht kontrolliert zusammen, Foto: UG Hagedorn

  • Kühlturm fällt in sich zusammen, Foto: UG Hagedorn

  • Kühlturm fällt in sich zusammen, Foto: UG Hagedorn

  • Kesselhaus kippt um, Foto: UG Hagedorn

  • Kesselhaus kippt um, Foto: UG Hagedorn

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: